Both Sides – Ein Klassik / Crossover Konzert

Programm:
Kunstlieder von Franz Schubert, Renaldo Hahn,Henri Duparc, und Benjamin Britten
Pop Songs von Neil Young, Rufus Wainwright, Coldplay und Birdy.
In der Stuktur eines Liedzyklus, werden die Grenzen zwischen den zwei disparaten Welten von ‘Klassik’ und ‘Pop’ ergründet, und durch unsere eigenen Arrangements direkt nebeneinander gestellt und beleuchtet.
Der von Kritikern hochgelobte amerikanische Bariton Nathaniel Webster erhielt seine Gesangsausbildung an der Eastman School of Music in Rochester, NY/USA und an der Royal Scottish Academy of Music and Drama in Glasgow. Er trat u.a. an der Opéra National de Paris, der New York City Opera, der Nationale Reisopera (Holland), der Dorset Opera (England), und dem Théatre Nationale de la Monnaie in Brüssel auf. Als Gastsolist konzertierte er beispielsweise mit dem Atlanta Symphony, dem National Symphony, dem Brooklyn Philharmonic, und dem Auckland Philharmonic Orchestra. An der Frankfurter Oper war er in zahlreichen Rollen zu erleben, so als Graf Almaviva in Mozart’s Le Nozze di Figaro, Albert in Massenet’s Werther, The Traveller in Britten’s Death in Venice, oder mit der Titelrolle in Rossini’s Il Barbiere di Siviglia. Auch im Konzertfach tritt Nathaniel Webster in Erscheinung: Händel’s Messiah mit dem Dallas Symphony Orchestra und an der Cathedral of All Saints (Albany, NY/USA), Beethovens “Neunte” mit der San Diego Symphony, und seine Liedinterpretationen (u.a. Schumann-Konzertabend im Frankfurter Goethe-Haus, Liederabende im Zankel und Weill Recital Hall, Carnegie Hall, New York, und Auftritte bei Festivals wie Music@Menlo, Casals, Marlboro, und Ravinia) sind Beispiele für sein diesbezügliches Engagement.

Der Pianist Jason Dickinson ist ein versierter Solist, Kammermusiker, Liedbeglieter und Repetitor.
Geboren in Las Vegas, Nevada, USA, studierte er Klavier bei Mykola Suk und Dirigat bei Taras Krysa und George Stelluto an der University of Nevada, Las Vegas. Weitere Studien erfolgte an der Manhattan School of Music sowie an Brevard Music Festival und Las Vegas Music Festival.
Seine mittlerweile langjährige Berufserfahrung führte ihn aus der USA nach Asien sowie quer durch Europa. Seit 2012 arbeitet er als Musikalischer Leiter bei verschieden Musical- und Theaterproduktionen in Deutschland. Von 2007 bis 2009 arbeitete Jason Dickinson als Music Director der berühmten Venetian Hotel in Macao, China. Davor war er als Assistant Conductor und Pianist für die Southern Nevada Musical Arts Society in Las Vegas tätig. Seit 2015 ist er als freiberuflicher Musiker in Berlin tätig.